Hallo, liebe Fahrradfreunde/Innen,

die aktuellen Aktivitäten und Mitteilungen unseres Vereins
im Herbst 2018

Fahrrad- und Sanitätshaus Wendt ab Dezember kompakt in City-Nähe

zum Vergrößern Bild anklicken

Am Montag, den 3. Dezember öffnen sich am neuen Domizil Woldegker Straße 27 die Türen.

Alle Zweigstellen, die in der Oststadt, im Katharinenviertel und jene in der Südstadt werden ihre Beratung, den Verkauf und den kompetenten Service nun gebündelt anbieten.
Besonders auch für die Rolli-Fahrer/Innen wird der zentrale Standort von Vorteil sein.

Der ADFC-Tollense wünscht unserem langjährigen Fördermitglied einen erfolgreichen Start in der neuen Häuslichkeit.

ADFC Tollense Bowling

Bereits seit vielen Jahren treffen sich die ADFC - Mitglieder in der "dunklen" Jahreszeit (Oktober bis März) einmal im Monat zur beliebten "Indoor-Aktivität" Bowling.

Eingeladen sind nicht nur Mitglieder, gern begrüßen wir auch Angehörige und ADFC-Interessenten. Die Termine im SCALA Bowling (an der Hochstraße Oststadt) sind immer an einem Donnerstag in der Zeit von 19.00 bis 21.00 Uhr.

»»»  nächster Termin: 13. Dezember

Mit jedem Mitspieler senkt sich der Mietpreis der Bahnen und erhöht gleichzeitig den Spaßfaktor.
In diesem Sinne wünschen wir allen Teilnehmern "Gut Holz"!

Radtouren durch Mecklenburg-Vorpommern

Ein Freizeit-Magazin für Aktiv-Urlauber

  • Die 22 besten Touren durch MV
  • Insider-Tipps: ländlich übernachten, essen & trinken
  • Großer Ratgeber-Teil

zu erwerben beim Nordkurier:

Telefon: 0800 4575-000
Internet: www.nordkurier.de/radtour
Servicepunkt: F.-Engels-Ring 29, Neubrandenburg

© Nordkurier

Critical Mass ist aktiv in Neubrandenburg

Route am 18.03.2016

➔ ➔ ➔  Treffpunkt ist auf dem Marktplatz
➔ ➔  Der Start erfolgt gemeinsam um ca. 18.00 Uhr
➔  Weitersagen und oder einfach Mitmachen

Die weltweit bekannte Aktion "kritische Masse" bewegt sich nun mehr als 1 Jahr regelmäßig per  Rad durch Neubrandenburg. Aber als eine wirksame Bewegung auf den Straßen der Stadt kann und darf sie nur den Regeln der StVO entsprechend, mit mindestens 16 Radlern das Recht allen übrigen Verkehrsteilnehmern auf "Augenhöhe" zu begegnen, in Anspruch nehmen.

Jeden letzten Freitag des Monats kann Jedermann mitmachen.
Manchmal abweichende Termine (wegen Feiertage) werden immer rechtzeitig bekannt gegeben.
Näheres wird dann auf dem Markplatz zu erfahren sein. Nutzer der sozialen Medien können sich gern auch über Facebook auf der Seite
"Critical-Mass-Neubrandenburg" informieren.

Einige Fragen zum WAS - WIE - WER - WARUM sollen hier beantwortet werden:

Eine Critical Mass zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass sie nicht von einer oder einzelnen Personen organisiert wird. Daher gibt es weder einen Veranstalter noch einen Ansprechpartner für die Behörden. Dies gilt auch für die Critical Mass Neubrandenburg. Es handelt sich nicht um eine Demonstration, sondern um eine Gruppe von Radfahrer, die gemeinsam eine Tour durch Neubrandenburg fahren.

Die Aktion ist eine kreative Form des Straßenprotests, mit dem Radfahrer darauf aufmerksam machen möchten, dass sie ebenso wie motorisierte Fahrzeuge Teil des Straßenverkehrs sind. Eine Critical Mass hat nicht das Ziel, den Straßenverkehr zu blockieren, sie ist selber Teil des Straßenverkehrs - es geht um ein gemeinsames Miteinander auf gleicher Augenhöhe.

Die Straßenverkehrsordnung (§ 27 StVO) sieht vor, dass mehr als 15 Radfahrer als geschlossener Verband gelten und unter Einhaltung der Verkehrsregeln auf der Fahrbahn fahren dürfen (§ 2 Abs. 4 StVO). Der Verband gilt für die Straßenverkehrsordnung als ein Fahrzeug - von der Spitze bis zum Ende. Dieser geschlossene Verband bewegt sich als "kritische Masse" durch die Stadt, so wie es täglich viele andere Verkehrsteilnehmende auch tun. Fahrräder zählen laut der Straßenverkehrsordnung ebenfalls zu den Fahrzeugen und gehören genauso dem Verkehr an wie Kraftfahrzeuge.

Eine umfangreiche Erklärung dieser Aktionsform steht auch in Wikipedia zur Verfügung.

© 2018 ADFC MV e.V.   Datenschutz